Arbeitsweise

Der Hydraulikpuffer besteht im wesentlichen aus: 
  • Zylinder und Hohlkolben (Plunger) F & G
  • beweglicher Trennkolben C
  • Drosseldorn D
  • Ölfüllung A & B
  • Stickstoff E 

Das Hydrauliköl muss durch eine kontrollierte Durchlassöffnung (Drossel) von der Kammer A zur Kammer B fließen. Durch das überfließende Öl wird der bewegliche Trennkolben C in Richtung 
Puf­ferkopf gedrückt. Der Stickstoff wird komprimiert.

Beim Entfernen des Hindernisses übt der Trennkolben mit dem unter Druck stehenden Stickstoff in der Stickstoffkammer E, Druck auf das Öl aus und bewirkt, dass dieses durch die Drossel-Öffnung in die Kammer A zurückfließt und der Plunger somit in seine Neutralposition zurückgedrückt wird.

Share by: